Neueste Beiträge auf unserer Website

        


Der SV Bau-Union Berlin wurde am 12. Juni 1951 als Betriebssportgemeinschaft (BSG) "Aufbau Zentrum" mit der Abteilung Tischtennis gegründet. Mit der Zusammenlegung der damaligen Betriebe Volksbau und Hochbau Berlin zum Wohnungsbaukombinat Berlin bekam auch die BSG den Namen "Betriebsportgemeinschaft Wohnungsbaukombinat Berlin".

Mit der Auflösung des Wohnungsbaukombinates im Jahre 1990 ging auch das Recht verloren, sich Betriebssportgemeinschaft WBK Berlin zu nennen. Aus Traditionsgründen und zur Verbundenheit mit den Bauschaffenden in Berlin gaben wir uns den Namen "Sport-Verein Bau-Union Berlin" obwohl wir keinem Baubetrieb mehr angehören.

Aus unserer Sportgemeinschaft gingen über 45 DDR - und Deutsche Meister hervor, sowie Teilnehmer an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Dreimal wurden wir mit der Auszeichnung "Vorbildliche Sportgemeinschaft" geehrt.
 
Im SV Bau-Union waren am 01.01.2014 über 900 Mitglieder organisiert. Es werden folgende Sportarten aktiv im Verein betrieben: Badminton, Basketball, Bogenschiessen, Fußball, Gymnastik, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Streetball, Tischtennis, Volleyball.

Die Geschichte der Abteilung Bogensport
Die ersten Bogensportler gingen Ende der 50iger/Anfang der 60iger ihrem Hobby in einem Verein in Berlin-Oberspree nach, doch die Gruppe löste sich 1964 auf. Hans Lehmann, ein Berliner Bauarbeiter, gründete daraufhin im März 1965 eine neue Abteilung Bogenschießen im BSG Aufbau Zentrum. DDR-Meistertitel, Teilnahme an der neu entstandenen Oberliga, große Turniere auf dem vereinseigenen Gelände, sowie eine breite und erfolgreiche Nachwuchsarbeit waren Beweis für die sportliche Entwicklung in den 70er Jahren. 1978 erfolgte der Umzug in das "Stadion 1. Mai" an der Scheffelstraße in Lichtenberg, in dem die Abteilung bis heute ihr Domizil hat.

Mit der Wende wurde natürlich auch für den Sport vieles anders, vor allem was die materielle Unterstützung speziell im Nachwuchsbereich betraf. Heute hat die Nachwuchsarbeit wieder den größten Umfang in der Abteilung. Etliche Deutsche Meistertitel sowohl in Einzel- als auch in Mannschaftswertungen und Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, sowie die erfolgreiche Teilnahme an der DBSV-Bundesliga, die der SV Bau-Union in den Jahren 2002 und 2004 gewinnen konnte, haben den guten Namen der Abteilung Bogensport weit über die Grenzen Berlins hinausgetragen.
Im September 2004 hatte der Verein die Ehre durch die FITA, den internationalen Weltverband, beauftragt zu werden, den ersten Europa-Cup im Bogenlaufen auszurichten.
Selbstverständlich pflegt die Abteilung auch das Schießen mit traditionellen Bögen. Auch hier kann auf eine lange Reihe von Wettkampferfolgen zurückgeblickt werden.
In der Abteilung Bogensport des SV Bau-Union Berlin sind über 100 Mitglieder in allen Altersklassen organisiert, Schützen im Alter von 6 – über 80 Jahren!


"Alle ins Gold!", pflegt der Visier-Bogenschütze  -
"Alle ins Kill!", pflegt der traditionelle Schütze zu sagen.

Go to top