Neueste Beiträge auf unserer Website

1. Spieltag Landesliga für Bögen ohne Visier Berlin­ Lichtenberg 22.11.2015

Es ist wieder soweit. Die Landesliga startet in die Wintersaison mit dem 1. Spieltag. Die traditionellen Bogenschützen unseres SV Bau­Union Berlin waren mit zwei Teams dabei. Es gab zur letzten Saison einige Umstellungen in beiden Teams, doch wie sich unsere Teams am Sonntag präsentierten war sehenswert.

Den Auftakt machte SV Bau­Union Berlin 2, in der 2. Gruppe,mit Jana, Udo, Daniel und Sebastian. Als Coach stand ihnen Steven zur Seite. Während Jana, Udo und Daniel schon über Liga­-Erfahrung verfügen, war mit Sebastian ein absoluter Neuling am Start. Ich muß sagen, er machte seine Sache sehr ordentlich.

Doch nun zum sportlichen. Es gab beides – Siege und Niederlagen. Doch das letzte Match gegen AdW war trotz Niederlage eines der Besten. Um ein „Haar“ wäre ein Überraschungssieg geglückt. Mit ein klein bisschen mehr „Routine“ hätte es klappen können. Andererseits kann das Team gerade aus dieser Art der „Niederlage“ mehr lernen als ein „Sieg“ es ermöglicht hätte. Trotzdem ein gelungener Auftakt und der fünfte Rang ist eine sehr schöne Platzierung.

Am Nachmittag war unser SV Bau­Union Berlin 1 Team, in der 1. Gruppe, an der Schiesslinie. Vom „legendären“ Team der letzten Jahre war nur noch Frank als aktiver Schütze dabei. In bewährter Art und Weise war aus dem „alten“ Team Maggie mit dabei. Diesmal jedoch ausschließlich als Coach. Erstmalig für unsere 1. Mannschaft ließen Stefan, Daniel und Peter ihre Pfeile ins Gold fliegen. Wir hatten eine gute Vorbereitung und jetzt war die Stunde der Wahrheit gekommen. Der Auftakt war etwas „holprig“ und das glückliche Ende auf unserer Seite. Mit 6:0 Satzpunkten konnten wir die Aalemannen besiegen – es war aber viel knapper, als das Resultat aussagt. Dann lief es ordentlich und wir konnten unsere Leistung abrufen. Die nächsten fünf Matche konnten wir mit guten Leistungen für unser Team verbuchen. Der letzte „Gegner“ waren die Potsdamer. Leider ging dieses Match verloren, sogar ziemlich deutlich mit 0:6. Allerdings war das eine Auseinandersetzung auf höchstem sportlichen Niveau. Selbst eine 53ziger Passe reichte nicht, um wenigstens einen Satzpunkt zu verbuchen. Wir können aber mehr als zufrieden sein, denn trotz der Niederlage stehen wir auf Platz 2 und das Punkt­ und Satz gleich mit den Potsdamern.

Abschließend zu diesem Tag möchte ich sagen, das sich hier zwei Bau­Union Teams gefunden haben, die Potential für die Zukunft haben. Wir können uns noch auf viele spannende Wettkämpfe mit unseren Teams freuen.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Helfern, die zum Gelingen des 1. Spieltages beigetragen haben. Mein besonderer Dank gilt hier allen, die die kulinarische Versorgung gesichert haben!

Go to top