Neueste Beiträge auf unserer Website

Vereinsmeisterschaft Feld/Wald

21./22.05.2016

An diesem Wochenende (21./22.05.16) fand bei Kaiserwetter unsere VM Feld/Wald im Bogensportstadion 1. Mai statt.

Der Sonnabend war der Feldrunde vorbehalten. Schon um 8 Uhr waren Stefan und Frank auf dem Platz um erste Vorbereitung für den Aufbau zu treffen. Um 10 Uhr trafen dann die Helfer ein und der Aufbau des durchaus anspruchsvollen Parcours wurde in einer Stunde realisiert.

Es wurde aber nicht nur „gefuttert“ und Kaffee getrunken, es wurde auch die Feldrunde absolviert. Mit am Start waren Gäste anderer Vereine aus Berlin und Brandenburg. In der ersten Runde wurden die 12 bekannten Entfernungen geschossen. Das ist ohnehin nicht so einfach, aber die Schüsse wurden noch anspruchsvoller durch den Einbau in das Stadionumfeld. Die Ergebnisse waren vielleicht nicht so, wie es sich mancher vorgestellt hatte. Nach der Pause und erfolgtem Umbau kamen die unbekannten Entfernungen an die Reihe. Diese Runde war etwas entspannter und das Resultat konnte sich bei den meisten Schützen sehen lassen. Unsere Anfänger schlugen sich tapfer und liessen mehr als nur gute Ansätze erkennen. Eine Herausforderung bewältigt zu haben hinterläßt eben ein gutes Gefühl. Auf jeden Fall hat dieser erste Tag allen Spaß gemacht, und so sollte es auch sein.

Am Sonntag zeigte sich das Wetter von einer noch besseren Seite als am Vortag. Auf dem Plan stand die Waldrunde. So wurden also im Vorfeld Tierbilder auf die Scheiben gezogen. Erfahrungsgemäß wird die Waldrunde als leichter empfunden, denn hier bringt der erste Körpertreffer schon 12 Punkte (in der Feldrunde wären dazu alle drei Pfeile in der vier nötig gewesen). Die erste Runde wurde auch zügig geschossen, und die Bogenschützen waren durchweg mit den erzielten Resultaten zufrieden (was ja schon sehr selten ist). Doch bekanntlich gibt es eine zweite Runde, und die hatte es sportlich in sich. Diesmal nutzten wir unsere Möglichkeiten des Geländes aus. So gab es lange Schüsse bergab durch Baumgassen und schwer einzuschätzende Schüsse vom Dunklen ins Helle. Auch unser „bergauf“ Schuss war nicht einfach. Wohl weniger wegen der Höhe, sondern vielmehr weil das Ziel äußerst das „dünne“ Erdmännchen war. Im Selbstlauf gab es in dieser Runde nicht einen Punkt. Die Schützen gaben ihr Bestes und erkämpften sich so Punkt um Punkt. Beeindruckend wie unsere Anfänger diesen nicht einfachen Schüsse meisterten. Sie wuchsen mit ihren Herausforderungen.

Bei diesem herrlichen Wetter hatten wir nicht nur die üblichen Zuschauer „am Zaun“ zu verzeichnen, diesmal liessen es sich viele Zuschauer nicht nehmen unserem Treiben direkt im (fast ausverkauften) Stadion zu folgen. Das war für uns Schützen auch ein sehr schönes Erlebnis.

Alles in allem ein erfolgreicher Tag für die aktiven Sportler.

Dieses Wochenende war Werbung für unseren schönen Sport, und unsere „Debütanten“ waren begeistert. Erzählt es allen weiter, im nächsten Jahr gibt es wieder eine VM Feld/Wald - natürlich mit Gästen. Vielleicht findet dann doch noch der eine oder andere Schütze den Mut, unsere VM mitzuschiessen. Es wäre schön.

Meine Dank an dieser Stelle unseren fleißigen Helfern, die auch heute wieder die Um-und Abbauten realisiert haben. Ohne die vielen fleißigen Hände wäre ein solches Event nicht zu machen. Hervorheben möchte ich Stefan für seine excellente Planung des Wochenendes. Viele Stunden sind hier eingeflossen und es hat sich mehr als gelohnt. Auf keinen Fall unerwähnt bleiben sollen unsere „Kuchenbäcker“, die uns wieder einmal mit hervorragendem Kuchen versorgt haben. Schon allein dieser hätte das Kommen gelohnt!!!

…..und wenn es Euch gefallen hat, dann sehen wir uns zur nächsten VM wieder.....

Ergebnisliste

Go to top