Neueste Beiträge auf unserer Website

Deutsche Meisterschaften der Bögen ohne Visier in Chemnitz Rabenstein 22./23.08.2015

 

Einziger Teilnehmer für den SV Bau-Union Berlin, Frank Bobert, gewinnt die Bronzemedaille

 

 

Deutsche Meisterschaften in Rabenstein, dass ist fast wie ein „Heimspiel“. Ein Widersehen mit Freunden und vielen Bogensportlern, mit denen man schon so manchen Pfeil zusammen „auf die Reise“ geschickt hat.

Die Rabensteiner hatten ganze Arbeit geleistet. Die Bogesportanlage war mustergültig aufgebaut und auch das Wetter war einmalig schön. Die äußeren Bedingungen stimmten. So konnte der erste Wettkampftag beginnen.

Als erste Distance wurden die 50 Meter geschossen. Mit einem guten Ergebnis konnte sich Frank an die Spitze der Wertung setzen. So ein Wettkampf ist lang und kostet viel Kraft. Drei Entfernungen waren noch zu absolvieren. An diesem Sonnabend folgten noch die 40 Meter. Klaus Schultze aus Straußberg schoß traumhaft über die 40 Meter und konnte folgerichtig die Spitzenposition übernehmen. Frank belegte nach dem ersten Wettkampftag den zweiten Rang mit einem Ring Vorsprung vor Stefan Strübe aus Messlingen. Damit waren die Voraussetzungen für einen spannenden zweiten Wettkampftag gegeben. Am Sonntag standen die kurzen Entfernungen an. Auftakt waren die 30 Meter. Klaus schoß wieder super. Stefan konnte ein sehr gutes Resultat erreichen und sich auf Platz zwei verbessern. Nach den 20 Metern, der letzten Distance, änderte sich nichts mehr.

Alles in allem ein sehr ordentlicher Wettkampf von Frank und Lohn der Mühe war die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften in Rabenstein.

Go to top